Entdecke dein authentisches Selbst.

Weiss ich wer ich bin? Kenne ich das authentische Wesen, das in meinem Körper lebt? Und wie beantwortest du diese Frage überhaupt? Woher weisst du das? Die Realität ist, dass sich die meisten von uns nie die Zeit nehmen, diese Frage vollständig zu beantworten. Um sich daran zu erinnern, wer du authentisch bist, musst du loslassen, was andere von dir erwarten. Seit wir kleine Kinder waren, stellen uns die Leute immer wieder Fragen wie: „Was willst du werden, wenn du gross bist?“ Und niemals: „Wer willst du sein?“ Der Titel eines Jobs nimmt die Identität der Person an, anstatt den Charakter und die Eigenschaften der Person als die kritischste Identität.

Sobald du älter wirst, stellen sich Fragen wie: „Welche Uni besuchst du?“, „Was ist dein Hauptfach?“, „Was machst du beruflich?“, „Wann heiratest du?“ dann „Wann hast du ein Baby?“ und schliesslich: „Wann wirst du dein nächstes Baby bekommen?“ Wir sind von der Gesellschaft darauf konditioniert zu glauben, dass es einen „richtigen“ Weg gibt, dem wir folgen müssen, um ein „erfolgreicher“ Mensch zu sein. Wie entprogrammieren wir uns von dieser Art des gesellschaftlichen Normdenkens? Wie können wir langsam die Tentakel der Erwartungen anderer von unserem Körper abziehen, um herauszufinden, was wir eigentlich wollen? Es ist kein einfacher Prozess.

Lass uns diesen Prozess noch etwas aufschlüsseln …

1. Ich weiss wer ich bin.
Dies mag simpel erscheinen, ist aber viel schwieriger als wir denken. Es ist wichtig, deine Vorlieben und Abneigungen zu kennen. Weisst du, wer du bist, wenn es um Aktivitäten, Arbeit, Beziehungen und Hobbys geht? Wenn du hier Unterstützung benötigst, beginne mit einem „Knowing Me“-Projekt. Denke jeden Tag darüber nach, was dir Freude macht und was dir diese wegnimmt.

2. Ich passe gut auf mich auf.
Selbstpflege ist per Definition „die Praxis, Massnahmen zu ergreifen, um die eigene Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern“. Es wird oft falsch verstanden, weil so viele die Selbstpflege mit Dingen wie Urlaub, Pediküre und Massagen in Verbindung bringen. Während das eine Form der Selbstpflege ist, ist es nicht die wahre Form. Selbstpflege beginnt mit Dingen, zu denen wir alle Zugang haben, wie den Gedanken, die du selbst fütterst, deine Fähigkeit, die Nacht durchzuschlafen und wie du reagierst, wenn dein Körper dir Nachrichten schickt. Höre auf das Flüstern deines Körpers. Fühlst du dich besonders müde? Hast du Muskelkater? Oder jedes Mal, wenn du zur Arbeit gehen musst, verspürst du eine Magenverstimmung? Spiele diese Signale nicht herunter oder verberge sie nicht.

3. Ich besitze Begabungen.
Deine Begabungen sind eine Kombination aus deinen Lebenserfahrungen, deiner Persönlichkeit und deiner einzigartigen Eigenschaften. Sie sind es, die dich so besonders machen. Deine Begabungen können von einem talentierten Sänger bis zu einem hervorragenden Zuhörer reichen. Sie können greifbar sein wie ein ausgezeichneter Koch oder immateriell wie ein hohes Mass an emotionaler Intelligenz.

4. Ich kenne meine Werte.
Wann hast du dir Zeit genommen, um dich selbst zu definieren? Wenn du die Wörter kennst, die deine Werte wirklich repräsentieren (wie Kreativität, Zugehörigkeitsgefühl, Abenteuer, Gesundheit, wahre Freundschaft), kannst du sie sowohl als Kompass als auch als Leitplanke verwenden, um zu bestimmen, wie und wo du im Leben stehen willst. Indem du deine Werte definierst und sie lebst, machtst du eine Verbindung zu deinem authentischen Selbst. Der Schlüssel liegt darin, die Werte zu verlieren, die wir bereitwillig angenommen haben, um andere stolz zu machen, und uns an denen auszurichten, die uns stolz machen.

5. Ich liebe mich ganz.
Dies ist die schwierigste Aufgabe. Um sich selbst vollständig zu lieben, musst du mit deinen Unvollkommenheiten in Frieden leben.

Und wo bist du jetzt? Wie kannst du heute deinen ersten kleinen Schritt tun, um dein authentisches Selbst zurückzugewinnen?

Photo by Ave Calvar Martinez on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: