Die schamanische Reise

Ich wurde oft gefragt, wie eine schamanische Reise abläuft. Hier nun ein kurzer Überblick über das schamanische Reisen. Es vermittelt einen Eindruck, wie der allgemeine Prozess aussieht. Jeder Mensch hat die Fähigkeit eine schamanische Reise zu erleben.

Beim Reisen wird eine Trommel benutzt. Sie ist eine Art Fahrzeug, auf dem wir in die Anderswelt reisen können.

Beginne anfangs nicht alleine zu reisen. Während meinen angebotenen Retreats werden auch solche schamanischen Reisen durchgeführt. Dort kannst du das schamanische Reisen unter kundiger Anleitung erlernen.

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.

George Orwell

Der folgende Überblick enthält nicht alles von dem, was du wissen musst, aber hoffentlich liefert es dir genügend Informationen über den allgemeinen Prozess.

Der Raum
Wenn man eine schamanische Reise unternimmt, ist es sehr wichtig, einen Raum zu haben, in dem man in Ruhe und ungestört reisen kann. Es wird empfohlen, sich beim Reisen hinzulegen und nicht zu bewegen. Obwohl ein schamanischer Bewusstseinszustand und Schlaf sehr unterschiedlich sind, gibt es viel Ähnliches zwischen den beiden.

Vorbereitungen für die Reise
Man bereitet sich dann darauf vor, eine schamanische Reise zu machen, indem man eine klare Frage formuliert. Eine klare Absicht vor der Reise zu haben, kann mit der Absicht verglichen werden, zum Laden zu fahren, um Fleisch zu kaufen, anstatt nur ins Auto zu steigen. Eine klare Absicht zu haben, die sowohl die Richtung als auch das Ziel beinhaltet, ist entscheidend, wenn man die grosse Breite und das Potential berücksichtigt, die schnell auftauchen werden, wenn wir uns in die Anderswelt begeben.

Die schamanische Reise kann uns „nach oben“oder „nach unten“ führen. Versuche nicht, „seitwärts“ zu gehen.

Die Reise
Nach 2-3 tiefen Atemzügen schliesst du deine Augen. Du machst dich auf den Weg, gehst beharrlich nach oben, wenn das deine Richtung ist, oder nach unten, aber du machst immer weiter. Vielleicht steigt eine Leiter vom Himmel herab; vielleicht fliegt ein Adler herab und ergreift dich mit seinen Krallen; vielleicht erscheint ein Loch, das nach unten in eine Höhle führt, vielleicht erscheint eine Treppe … Es liegt ganz allein an dir und deiner Reise. Der Punkt ist, wenn du in die obere oder untere Welt auf-/absteigst, geh weiter!

Es gibt unzählige Dinge, die man erleben und entdecken kann, wenn man in der Anderswelt ist. Es ist die Absicht deiner Reise, die dich fokussiert hält. Auf diese Weise bleibst du auf dem Weg, ohne abgelenkt zu werden.

Der Rückruf
Was auch immer die Absicht deiner schamanischen Reise in die obere oder untere Welt sein mag, wenn du das „Zurückrufen“ hörst (Trommelschlag wird schneller), antwortest du. Du kehrst zuerst zu dem Standort zurück, wo du die obere oder untere Welt betreten hast, und dann gehst du zurück zur gewöhnlichen Realität, indem du dich streckst und reckst und tief einatmest. Anschliessend kannst du deine Augen wieder öffnen.

Nach der Reise
Nachdem der Rückruf abgeschlossen ist und du vollständig zurück bist, gibt es im Allgemeinen eine Zeit der Ruhe. Die Reisenden ziehen oft ein Notizbuch heraus und schreiben Erfahrungen während ihrer Reise nieder, da es frisch und leichter in der Erinnerung bleibt. Dies ist wichtig, um direkt nach einer schamanischen Reise zu berichten, da unsere Erinnerung leicht wieder verschwinden kann. Unsere Reisen enthalten wichtige Informationen, von denen einige auf den ersten Blick nicht immer klar sind. Wenn wir jedoch unsere Notizen erneut lesen und diese Informationen mit unseren anderen Erfahrungen in unserem Leben und der schamanischen Reise kombinieren, wird selbst das, was zunächst unklar war, allmählich Sinn machen.

Dies ist nur ein Überblick über einen Prozess, der viel komplexer ist. Wenn du daran interessiert bist, die schamanische Reise zu vertiefen, empfehle ich dir dich an einer meiner Retreats teilzunehmen, um eine solide Einweisung auf diesem ungewöhnlichen Weg zu erhalten.

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

Mark Twain

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: